Zum Inhalt springen

Mikrobielle Entschwefelung

Geringe Betriebskosten bei hohem Reinigungsgrad

Die AAT Mikrobielle Entschwefelung dient zur Reduktion von Schwefelwasserstoff in Bio-, Klär- und Deponiegas auf ökologischer Basis.

Bei Vergärungsprozessen entsteht neben Methan und Kohlendioxid auch toxischer Schwefelwasserstoff. Dieser wirkt korrosiv auf die Verbraucher und Anlagenteile.

Das Schwefelwasserstoff haltige Biogas wird durch einen Füllkörper-Behälter geleitet. An der Oberfläche der Füllkörper siedeln sich Mikroorganismen an, die unter Sauerstoffzufuhr den Schwefelwasserstoff zu elemtaren Schwefel und Sulfat oxidieren.

Unter Zugabe von Kunstdünger als Nährstoff für die Organismen und zirkulierendem Wasser wird der Schwefel und das Sulfat kontinuierlich ausgewaschen. Die anfallende Sulfatsuspension wird in den Zulauf der Kläranlage oder bei Biogasanlagen in das Garrestlager geleitet.

Details:

  • Material: Kunststoff (PP)
  • Säurebeständige kreislaufpumpe
  • Luftgebläse (inkl. Rückschlagklappe und Deflagrationssicherung)
  • Wasserzufuhr
  • Vorlagebehälter für Nährlösung
  • Sprühlanzen im Behälter
  • Wärmetauscher
  • Steuerschrank
  • Max. Schwefelwasserstoff Zulauf 20.000 ppm
  • Schwefelwasserstoff-Reduktion auf bis zu 50 ppm

Optionen:

  • Durch Nachschaltung eines Aktivkohlefilters kann der Schwefelwasserstoff zu > 99% eliminiert werden.